Datenschutzrecht für den Betriebsrat – Die neue EU-DSGVO: Veränderungen und Informationen im Zusammenhang mit der BR-Arbeit

Aktuelle Herausforderung für Betriebsräte. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung ist seit Mai 2018 anwendbar. Doch was bedeutet die DSGVO konkret für den Beschäftigtendatenschutz? Welche Besonderheiten ergeben sich für Betriebsvereinbarungen? Was passiert bei Datenschutzverstößen im Betrieb? Und welche Risiken und Nachteile entstehen durch das SAP System, durch welches Arbeitnehmer umfassend überwacht werden können? Unser Referent macht Sie fit und zeigt kompakt und fundiert alle wichtigen Veränderungen und Informationen im Zusammenhang mit Ihrer BR-Arbeit auf.

Alle Termine ansehen  →

Grundlagen und rechtlicher Rahmen des Datenschutzrechtes

  • Das Grundrecht auf Datenschutz nach der Grundrechtecharta
  • Ein neues Datenschutzrecht aus Europa: Die Datenschutz-Grundverordnung
  • Rechtliche Grundlagen des Beschäftigtendatenschutz nach DSGVO und BDSG

EU-Datenschutzgrundverordnung und BDSG konkret

  • Gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung in meinem Betrieb?
  • Beschäftigtendatenschutz nach DSGVO und BDSG seit Mai 2018
  • Beschäftigtendatenschutz und „Regelbetrieb“ des Unternehmens
    • Insbesondere: Weitergabe von Beschäftigtendaten innerhalb eines Konzerns
    • Insbesondere: IT, Beschäftigte und Datenschutz
  • Beschäftigtendatenschutz und „Wahrung der Betroffenenrechte“ der Beschäftigen
    • Insbesondere die Informationspflichten: Wann müssen Arbeitnehmer über Datenerhebungen informiert werden?
    • Insbesondere das Auskunftsrecht, das Recht auf Löschung und Berichtigung von Daten, das „Recht auf Vergessenwerden“

Mitbestimmungsrechte und Handlungsbedarf für den BR

  • Der Betriebsrat als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO?
    • Organisationsfragen
    • Haftungsfragen
  • Betriebsvereinbarungen, worauf kommt es jetzt an?
  • Datenschutzverstöße im Betrieb
  • Betriebsrat und betrieblicher Datenschutzbeauftragte

Haftung

  • Haftung des Datenschutzbeauftragten
  • Geldstrafen

TECHNIK SAP

  • Funktion von SAP
  • Das Transaktionsprotokoll und andere Möglichkeiten der Arbeitnehmerüberwachung
  • Auswertungsmöglichkeiten relationaler Datenbanken
  • SAP und Datenschutz

Nutzen

  • In diesem Intensivseminar erhalten Sie Antworten auf verschiedenste Fragen, die sich durch die neue EU-DSGVO im Zusammenhang mit Ihrer BR-Arbeit stellen.
  • Unser Referent macht Sie mit allen wichtigen Änderungen und Neuerungen vertraut, vor allem auch durch die Nutzung von SAP.
  • Sie erfahren, wo für Sie als BR konkreter Handlungsbedarf besteht.
  • Anschließend sind Sie in der Lage, die Einhaltung der neuen Datenschutzpflichten im Betrieb kontrollieren zu können.

Methodik

Vortrag mit Power-Point-Visualisierung, Diskussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzel- und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96 Abs. 4 i.V.m. 96 Abs. 8 SGB IX zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 650,00 EUR zzgl. Unterkunfts- u. Verpflegungspauschale 240,00 EUR
zzgl. ges. MwSt.