Online-Seminar: Überstunden & Mehrarbeit – Mitbestimmung des BR während der Pandemie

Ein Dauerbrenner in der BR-Arbeit ist das Thema Überstunden und Mehrarbeit. Und auch in Zeiten einer Pandemie gilt grundsätzlich das, was im Arbeitsvertrag geregelt ist. Doch oft werden in den Unternehmen Überstunden angeordnet, in anderen wird ausgefallene Arbeitszeit auf Überstunden angerechnet. Deshalb kommt gerade jetzt auf den Betriebsrat besondere Verantwortung zu.

Der BR hat das Recht und auch die Pflicht, dafür Sorge zu tragen, dass Überstunden und Mehrarbeit nicht ausufern.

 

Alle Termine ansehen  →

Arbeitsrechtliche Aspekte zu Mehrarbeit und Überstunden

  • Darf der Arbeitgeber einseitig Überstunden anordnen?
  • Muss ich für die Kollegin/den Kollegen einspringen, der sich gerade in Quarantäne befindet?
  • Hab ich Anspruch auf Zuschläge für geleistete Überstunden?
  • Wer entscheidet über das Erfordernis von Mehrarbeit?
  • In meinem Betrieb gibt es wegen Corona nicht mehr genug Arbeit für alle. Darf mein Arbeitgeber mich auffordern, Überstunden abzubauen?
  • Gibt es wegen Corona eine Änderung in den gesetzlichen Bestimmungen zur Arbeitszeit?

Beteiligung und Mitbestimmung des BR

  • Welchen Umfang haben meine Mitbestimmungsrechte als BR?
  • Wie darf ich in Eil- und Notfällen mitbestimmen?
  • Wie sieht die Durchsetzung des Mitbestimmungsrechts durch Einigungsstelle und Arbeitsgericht aus?

 

Nutzen

  • Sie erfahren, wie Ihre Mitbestimmungsrechte beim Thema Überstunden und Mehrarbeit aussehen.
  • Sie können beurteilen, ob Überstunden und Mehrarbeit zulässig sind.
  • Sie sind in der Lage, Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften erkennen und verbieten zu können.

Vorteile des Online-Seminares

  • Teilnahme vom Arbeitsplatz oder aus dem Home-Office möglich
  • Keine Installation zusätzlicher Software notwendig
  • Keine Verpflegungs- und Fahrtkosten
  • Kostenersparnis für Ihr Unternehmen
  • Fragerunde am Ende des Online-Seminars

Teilnehmerkreis

Dieses Online-Seminar richtet sich an alle Betriebsräte-/innen und die Schwerbehindertenvertretung.

Methodik und Systemvoraussetzungen

Online-Seminar über die Plattform Zoom mit abschließender Fragerunde.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gem. 37 Abs. 6 BetrVG zu tragen. Gleiches gilt für die Schwerbehindertenvertretung gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 169,00 EUR  zzgl. ges. MwSt.

Termin, Beginn und Dauer

05. Februar 2021 & 02. März 2021
09:00 Uhr bis 10:30 Uhr und 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr