Umweltrecht – Werden Sie zum „Umweltrat“ Ihres Betriebes

Als Betriebsrat müssen Sie sich auch für die Umsetzung des Umweltschutzes in Ihrem Betrieb einsetzen (§ 89 BetrVG). Der betriebliche Umweltschutz umfasst hierbei zunächst den richtigen Umgang mit Gefahrstoffen und den Schutz von Boden, Luft und Gewässern. Zudem können Sie Ihren Betrieb bei der Erlangung und Einhaltung von Genehmigungen und der korrekten Erstellung wichtiger umweltrelevanter Dokumente unterstützen.

So schützen Sie nicht nur die Umwelt, sondern verhindern für Ihr Unternehmen auch Bußgeldbescheide, die Stilllegung Ihres Betriebes oder strafrechtliche Konsequenzen für Mitarbeiter und die Geschäftsleitung.

Alle Termine ansehen  →

Denken wie ein „Umweltrat“

  • Standortinformationen(Bodenbeschaffenheiten, Grundwasser und Fließgewässer))
  • Umgebungsparameter (Schutzgebiete, Abstände, Nutzungen in der Umgebung)

Grundlagen – Umweltrelevante Rechtsnormen

  • Definition
  • Wichtige Beispiele aus dem Abfall-, Gefahrstoff-, Immissionsschutz- und Wasserrecht (Gefahrstoffverordnung, ausgewählte Bundes-Immissionsschutzverordnungen, Abfallbeauftragtenverordnung, Gewerbeabfallverordnung, Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen)
  • Folgen der Nichteinhaltung

Fallbeispiele (virtueller Betriebsrundgang unter Verwendung von UmweltCheckKarten für die Hemdentasche)

Praktische Hilfen für die Dokumentation der Einhaltung umweltrelevanter Rechtsnormen

Ausblick auf kommende Entwicklungen im Umweltrecht

 

 

Nutzen

  • In diesem Seminar erlangen Sie fundiertes Grundwissen über betriebswesentliche umweltrelevante Rechtsnormen und deren Inhalte
  • Sie erfahren, welches Tun oder Unterlassen für Mitarbeiter und Geschäftsleitung zu Gefängnisstrafen, Haftung für Schäden Dritter, Widerruf von Betriebsgenehmigung, Bußgelder oder Verlust des Versicherungsschutzes führt.
  • Sie wissen anschließend genau, welche die wichtigsten Dokumentationspflichten im Umweltbereich sind und wie Sie betriebswesentliche Anforderungen an ihre Anlagen einfach einhalten.

Methodik

Vortrag, Virtueller Betriebsrundgang, Übungen mit Einsatz von UmweltCheckKarten, Diskussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Fragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96 Abs. 4 i.V.m. 96 Abs. 8 SGB IX zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 390,00 EUR zzgl. Verpflegungspauschale 50,00 EUR
zzgl. ges. MwSt.

Datum Titel Ort Freie Plätze
Mi, 27.03.2019
09.00 Uhr
 
Umweltrecht – Werden Sie zum „Umweltrat“ Ihres Betriebes Würzburg 12 Buchen →