Gesund im Beruf – Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 1

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahr stark verändert: zunehmender Leistungs-, Zeit- und Konkurrenzdruck und Arbeitsüberlastung. Immer mehr Kolleginnen und Kollegen werden hierdurch krank. Burnout, Depressionen, Schlafstörungen, Migräne etc. sind mittlerweile zweithäufigste Ursache für Fehlzeiten im Job. In unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie als BR psychische Belastungen richtig erkennen, beurteilen, aber auch vorbeugend präventiv tätig werden.

Alle Termine ansehen  →

Seminarinhalt

  • Persönliche und betriebliche Erfahrungen mit Stress
  • Stand des betrieblichen Handlungsbedarfs
  • Grundlagenwissen: Biologische und psychologische Mechanismen der Stressentstehung und Stressregulation
  • Abgrenzung psychische Belastung – psychische Krankheit
  • Arbeitswissenschaftliche und medizinische Erkenntnisse zu psychischen Belastungen und Stress: Ursachen, Erscheinungsformen, Folgen für die Gesundheit
  • Rechtliche Handlungsmöglichkeiten/Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Individuelle Stresskompetenz
  • Methoden der Stressvermeidung und Stressvorbeugung
  • Betriebsräte als Multiplikatoren und Vorbild
  • Gefährdungsanalyse nach § 5 ArbSchG für psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Nutzen

  • In diesem Seminar erlangen Sie fundiertes Grundwissen über die Ursachen und Folgen von psychischen Belastungen und Stress am Arbeitsplatz.
  • Sie erfahren, welche Ursachen, Prozesse und Folgen psychische Belastungsfaktoren im Arbeitsleben auslösen.
  • Sie wissen anschließend genau, welche Mitbestimmungsmöglichkeiten und Kontrollaufgaben der Betriebsrat zur Verhinderung und zum Ausgleich von psychischen Belastungen und Stress hat.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar wendet sich an alle Betriebsräte-/innen und Personalräte-/innen sowie die Schwerbehindertenvertretung.

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Übungen, Dikussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzels- und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gem. 37 Abs. 6 BetrVG zu tragen. Gleiches gilt für die Schwerbehindertenvertretung gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX sowie die Personalräte-/innen gem. § 46 Abs. 6 BPersVG oder die jeweiligen Personalvertretungsgesetze der einzelnen Bundesländer.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 495,00 EUR zzgl. Unterkunfts- u. Verpflegungspauschale 250,00 EUR zzgl. ges. MwSt.