BR-Praxis: Die Beratungskompetenz des Betriebsrates

Oftmals haben Kolleginnen und Kollegen im Betrieb Schwierigkeiten oder Probleme, die sie alleine nicht lösen können. Sie suchen dann zuerst Hilfe bei Ihnen, ihrem Betriebsrat. Es können so die unterschiedlichsten Fragen auf Sie zukommen, arbeitsrechtlicher oder ganz persönlicher Art.

In solchen Situationen gilt es, gut vorbereitet sein. Denn jetzt ist nicht nur Ihr Fachwissen gefragt, sondern es kommt auch auf Ihr Fingerspitzengefühl und Ihre Anteilnahme an. Jedoch ohne, dass Sie sich selbst dabei emotional belasten.

Wie Sie ein hilfreiches Beratungsgespräch führen und auch schwierige Probleme angehen können, vermittelt Ihnen unser Seminar.

  • Sie erlernen die besten Gesprächsstrategien.
  • Sie erweitern Ihre Beratungskompetenz.

Alle Termine ansehen  →

  • Rechtsgrundlagen der Beratung
  • Beratung als Kernkompetenz für den Betriebsrat
  • Was sind typische Beratungssituationen im betrieblichen Alltag?
  • Voraussetzungen für gute Beratungsgespräche
  • Aufbau eines vertrauensvollen Gesprächsklimas
  • Organisatorische und räumliche Rahmenbedingungen
  • Tipps für gelungene Beratungsgespräche
  • Klärung der Erwartung des Ratsuchenden
  • Gesprächseinstieg, Gesprächsverlauf und Gesprächsabschluss
  • Umgang mit Ängsten beim Ratsuchenden
  • Richtige Mischung aus emotionaler Nähe und sachlicher Distanz im Beratungsprozess     
  • Vorgehensweise für typische Beratungssituationen
  • Praxis-Training: Sicherheit in Beratungsgesprächen gewinnen
  • Praxis-Training: Expertentipps und Hilfestellung für anspruchsvolle Beratungssituationen

 

Nutzen

  • Schritt für Schritt Aufbau von Beratungsgesprächen.
  • Zielgerichtetes Führen von Gesprächen.
  • Umgang mit emotional schwierigen Situationen.
  • Die richtige Balance zwischen empathischer Beratung und professioneller Distanz.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an alle Betriebsräte-/innen und Personalräte-/innen, SBV, JAV, GBR und KBR.

Methodik

Vortrag mit Power-Point Visualisierung, Diskussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzel- und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber für o.g. Personenkreis gem. § 37.6
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96.4 i.V.m. § 96.8 SGB IX sowie § 46 Abs. 6 BPersVG zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 290,00 EUR zzgl.  Verpflegungspauschale 50,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Datum Titel Ort Freie Plätze
Di, 29.09.2020
– Di, 29.09.2020
 
BR-Praxis: Die Beratungskompetenz des Betriebsrates 97236 Randersacker 7 Buchen →