Die steuer- und sozialrechtlichen Auswirkungen von Kündigungen, Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen

Wenn Manager gehen müssen, dürfen Sie sich oft über eine großzügige Abfindung freuen. Der durchschnittliche Arbeitnehmer kann hiervon nur träumen. Meistens muss er mit einer einfachen Kündigung rechnen, denn ein Anspruch auf Abfindung besteht nicht generell.

Dieses Thema stellt Betriebsräte vor viele Fragen und damit vor große Herausforderungen.

  • Aufhebungsverträge und Abwicklungsverträge werden schnell und übereilt formuliert.
  • Die sozialrechtlichen Folgen werden dabei meistens übersehen.

In diesem Seminar erfahren Sie, was Sie als Betriebsrat wissen müssen. Besondere Berücksichtigung findet hierbei das neue Urteil des Bundessozialgerichts, welches zum Vorteil der Arbeitnehmer gefällt wurde. Unsere beiden Experten machen Sie Schritt für Schritt mit Ihren rechtlichen und steuerlichen Möglichkeiten vertraut. 

Alle Termine ansehen  →

Seminarinhalte

  • Sozialplan und Abfindung von A-Z
  • Abfindung und Arbeitsamt
  • Abfindung und Betriebsrat
  • Abfindung und Kündigung
  • Abfindung und Krankheit
  • Anspruch auf Abfindung bei betriebsbedingter Kündigung
  • Abfindung und Rente
  • Abfindung, Fünftelregelung, Steuern

Die Schwerpunkte in diesem Seminar orientieren sich an den Bedürfnissen/Fragestellungen der Teilnehmer-/innen!

Nutzen

  • In diesem Seminar lernen Sie, was eine Abfindung ist, wann Sie einen Abfindungsanspruch haben, wann eine Abfindung steuerfrei ist und ob auf die Abfindung Beiträge zur Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zu entrichten sind.
  • Darüber hinaus erfahren Sie, worin der Vorteil eines Aufhebungsvertrages besteht und unter welchen Bedingungen man eine Sperrzeit vermeiden kann.
  • Alle Ihre Fragen werden von unseren beiden Experten beantwortet.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Betriebsräte-/innen und die Schwerbehindertenvertretung.

Methodik

Vortrag mit Power-Point-Visualisierung, Diskussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzelfragen und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gem. 37 Abs. 6 BetrVG zu tragen. Gleiches gilt für die Schwerbehindertenvertretung gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 490,00 EUR, zzgl. Verpflegungspauschale ab 50,00 EUR
zzgl. ges. MwSt.