Aktuelle Rechtsprechung und Datenschutz für die SBV

Zahlreiche Urteile führen zu ständigen Veränderungen in der Rechtsprechung. In unserem Seminar erhalten Sie anhand von Fallbeispielen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen und Entscheidungen und deren Auswirkungen auf Ihre tägliche Praxis. Hierdurch können Sie als Schwerbehindertenvertreter-/in mit den betrieblichen Alltagsproblemen stets aktuell umgehen und sind in der Lage, den Mitarbeiter-/innen und Kollegen-/innen sichere Rechtsauskünfte geben zu können.

Alle Termine ansehen  →

Die SBV und die neuen Datenschutzvorschriften

  • Welches Datenschutzrecht gilt für die SBV?
  • Umgang mit sensiblen Gesundheitsdaten

Neueste Entscheidungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Haben Schwerbehinderte Arbeitnehmer einen Anspruch für Beschäftigungsgarantie?
  • Aktuelle Rechtsprechung zur Anhörungspflicht des Schwerbehindertenvertreters
  • Welche Kriterien spielen bei der stufenweisen Wiedereingliederung eine Rolle?

Rechte schwerbehinderter Arbeitnehmer-/innen nach dem AGG

  •  Diskriminierung schwerbehinderter Arbeitnehmer im Vorstellungsgespräch
  • Welche Inhalte im Arbeitsvertrag sind ungültig?
  • Was der Arbeitgeber gegen Diskriminierung tun muss

Wichtige Urteile für die Praxis

  • Rechtsprechung zum Zusatzurlaub
  • Neue Kriterien für die Festlegung des Grades der Behinderung?
  • Wann ist die SBV-Wahl anfechtbar?

 

Nutzen

  • In diesem Seminar bekommen Sie die aktuellsten Urteile bis hin zu geplanten Änderungen in der Gesetzgebung vermittelt.
  • Sie kennen anschließend die Auswirkungen rechtlicher Neuerungen auf Ihre Arbeit in der Schwerbehindertenvertretung.
  • Darüber hinaus zeigt Ihnen unser Jurist, wie Sie aktuelle Gerichtsentscheidungen zur Klärung konkreter rechtlicher Fragestellungen heranziehen.
  • Sie erfahren was Sie als Schwerbehindertenvertreter-/in über die neue DSGVO wissen müssen.

Hinweis

Die Auswahl der Themen stellt nur einen Überblick dar. Die Inhalte am Seminartag können abweichen, da sich unser Referent in Ihrem Interesse stets an den wichtigsten und tagesaktuellsten Entscheidungen orientiert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an die Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung und deren Ersatzmitglieder, sowie an Betriebsratsmitglieder, die sich mit Problemen schwerbehinderter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer befassen.

Methodik

Vortrag, Diskussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Zweifels- und Einzelfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gem. § 37.6 i.V. m. § 40 BetrVG und § 96.4 i. V. m. § 96.8 SGB IX zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 250,00 EUR zzgl. Verpflegungspauschale 50,00 EUR zzgl. ges. MwSt.